Bülach: Radfahrerin bei Kollision mit Personenwagen schwer verletzt

31.05.2012 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Bei einer Kollision zwischen einer Velofahrerin und einem Personenwagen ist am Donnerstagnachmittag (31.5.2012) in Bülach die Zweiradfahrerin schwer verletzt worden.

Die 13-jährige Schülerin befuhr kurz nach 16.00 Uhr von Bülach kommend die Wydhofstrasse. Bei der Einmündung in die Weiacherstrasse stoppten ihre zwei Begleiterinnen beim „kein Vortritt“. Sie setzte ihre Fahrt fort und kollidierte mit einem Richtung Glattfelden fahrenden Personenwagen. Beim heftigen Zusammenstoss erlitt das Mädchen schwere Verletzungen und musste nach der Erstbetreuung durch die alarmierten Rettungssanitäter mit dem Rettungshelikopter der REGA ins Spital geflogen werden. Der 38-jährige Automobilist blieb unverletzt.

Die Weiacherstrasse wurde im Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Tatbestandsaufnahme während rund drei Stunden gesperrt.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei Bülach, die Feuerwehren Bülach und Embrach, zwei Ambulanzen sowie der Rettungshelikopter der REGA im Einsatz.


Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Esther Surber

Zurück zu Medienmitteilungen