Embrach: Durchgangszentrum für Asylsuchende kontrolliert

07.02.2012 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag (7.2.2012) im Durchgangszentrum für Asylsuchende in Embrach eine Kontrolle vorgenommen und fünf Personen verhaftet sowie ein gestohlenes Mobiltelefon sichergestellt.

Die Polizisten kontrollierten rund 50 Personen sowie ihre Unterkünfte. Ein 24-jähriger Nigerianer und ein 27 Jahre alter Mann aus Ghana, die sich trotz Einreisesperre in unserem Land aufhalten, wurden wegen Widerhandlung gegen das Ausländergesetz verhaftet. Ebenfalls festgenommen wurde ein 21-jähriger Tunesier. Bei ihm wurde ein als gestohlen registrierte Mobiltelefon sichergestellt. Die Männer werden der zuständigen Staatsanwaltschaft bzw. dem Migrationsamt zugeführt. Darüber hinaus nahmen die Polizisten auch zwei sogenannte Fremdschläfer fest. Die beiden 18- und 31-jährigen tunesischen Staatsangehörigen haben für das Durchgangszentrum ein Hausverbot und werden nun wegen Hausfriedensbruchs bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Cornelia Schuoler

Zurück zu Medienmitteilungen