Zürich 4: Vier Drogenhändler verhaftet

19.04.2012 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochabend (18.4.2012) im Zürcher Kreis 4 vier Betäubungsmittelhändler verhaftet und über 700 Gramm Kokain, rund 25 Gramm Marihuana, Streckmittel und Bargeld in der Höhe von über 5‘000 Franken sichergestellt.

Aufgrund von Erkenntnissen, dass in einem Mehrfamilienhaus an der Badenerstrasse mit Drogen gehandelt werde, kontrollierten Fahnder der Kantonspolizei Zürich kurz vor 18.00 Uhr eine Hausbewohnerin und deren Begleiter beim Betreten des Gebäudes. In der Wohnung der 56-jährigen Frau aus Kamerun trafen die Polizisten zwei weitere Männer aus Afrika an. Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung wurden über 700 Gramm Kokain, rund 25 Gramm Marihuana, Streckmittel und Bargeld in der Höhe von über 5‘000 Franken sichergestellt. Die Drogen wurden vom Betäubungsmittelsuchhund «Cila von der Ostfront» gefunden. Bei den Männern handelt es sich um zwei 29 und 31 Jahre alte Nigerianer sowie einen 51-jährigen Asylbewerber aus dem Kongo. Alle vier Personen wurden verhaftet und der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Cornelia Schuoler

Zurück zu Medienmitteilungen