Dietlikon: Selbstunfall führt zu Kollision mit S-Bahn

01.05.2012 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

VuSa Dietlikon

Der Selbstunfall einer Automobilisten hat in der Nacht auf Dienstag (1.5.2012) in Dietlikon, nach dem Stillstand des Unfallfahrzeuges auf einem Perron, zu einer Kollision mit einer S-Bahn geführt.

Die 20-jährige Automobilisten befuhr kurz nach 00.30 Uhr die Bahnhofstrasse Richtung Wallisellen. Höhe Bahnhof verlor sie aus bisher unbekannten Gründen die Herrschaft über ihren Wagen und touchierte einen Stein und Randleitpfosten. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam halb auf dem ersten Perron und halb auf den Geleisen zum Stillstand. Die Lenkerin und ihre 21-jährige Beifahrerin entstiegen dem Unfallwagen unverletzt. Wenige Minuten später kollidierte der einfahrende Zug der S8 mit dem Auto; dieses wurde massiv beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall führte zu keinen Verspätungen und hatte keinen Einfluss auf den Zugverkehr.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Esther Surber

Zurück zu Medienmitteilungen