Gemeinsame Medienmitteilung von Stadt- und Kantonspolizei Zürich: Keine Probleme am offiziellen 1. Mai-Umzug

01.05.2012 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Der vom Gewerkschaftsbund der Stadt Zürich und dem 1. Mai-Komitee organisierte und bewilligte Umzug durch die Zürcher Innenstadt mit der Schlusskundgebung auf dem Bürkliplatz ist friedlich verlaufen.

Rund 12‘000 Personen, darunter auch Kulturgruppen aus verschiedenen Ländern, besammelten sich im Raum Lagerstrasse/Kasernenstrasse zum 1. Mai-Umzug und marschierten gegen 10:20 Uhr in Richtung Innenstadt los. Der Umzug bewegte sich auf der bewilligten Route via Gessnerbrücke - Löwenplatz - Löwenstrasse - Bahnhofplatz - Bahnhofstrasse - Uraniastrasse - Rudolf Brun-Brücke - Limmatquai - Utoquai - Quaibrücke zum Bürkliplatz. Dort traf die Spitze gegen 12:00 Uhr ein. Im Moment ist die offizielle Schlusskundgebung im Gang. Bisher kam es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen.
Im offiziellen Umzug waren auch rund 300 Personen, die der linksautonomen Szene zuzuordnen sind. Stadt- und Kantonspolizei Zürich sind mit einem grösseren Aufgebot in der Innenstadt präsent.


Stadtpolizei Zürich     
Infostelle
René Ruf

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Stefan Oberlin

Zurück zu Medienmitteilungen