Zürich: Zwei Personen mit Deliktsgut verhaftet

15.05.2012 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

In der Nacht auf Dienstag (15.05.2012) sind im Hauptbahnhof Zürich zwei Algerier durch Bahnpolizisten kontrolliert worden. Da die Männer den auf sich mitgeführten iPod bzw. das Mobiltelefon mangels Kenntnis des Eingabe-Codes nicht bedienen konnten, kam der Verdacht auf, dass es sich bei den Geräten um Deliktsgut handeln könnte. Die beiden Algerier im Alter von 22 und 25 Jahren wurden zur Abwicklung weiterer Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich überstellt.

Die Ermittlungen in Bezug auf die Geräte ergaben, dass der IPod letzten Dezember im Zug von Dietikon nach Zürich aus einer Handtasche eines Reisenden gestohlen worden war und das Mobiltelefon diesen Monat in Winterthur gestohlen wurde. Wie die Festgenommenen in den Besitz des Deliktsgutes kamen bildet nun Gegenstand weiterer polizeilicher Abklärungen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Martin Sorg

Zurück zu Medienmitteilungen