Bülach: Frontalkollision fordert drei Verletzte

02.08.2012 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Bei einer Kollision zwischen zwei Personenwagen sind am Donnerstagnachmittag (2.8.2012) in Bülach drei Personen leicht bis schwer verletzt worden.

Ein 75-jähriger Mann fuhr kurz nach 13.30 Uhr mit seinem Personenwagen auf der Schaffhauserstrasse von Bülach Richtung Eglisau. Aus bisher ungeklärten Gründen geriet er auf die linke Fahrbahnseite, wobei es zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto kam. Dabei wurden der Unfallverursacher sowie die 59-jährige Lenkerin in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr geborgen werden. Während der 75-Jährige mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshelikopter der Rega ins Spital geflogen werden musste, wurden die schwer verletzte Lenkerin sowie ihr gleichaltriger Ehemann mit leichten Verletzungen durch eine Ambulanz ins Spital gefahren.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich die Stützpunktfeuerwehr Bülach und die Stadtpolizei Bülach.

Die Schaffhauserstrasse bleibt für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten bis voraussichtlich 17.00 Uhr in beiden Richtungen für den Verkehr gesperrt.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Marc Besson

Zurück zu Medienmitteilungen