Thalwil: Frontalkollision fordert drei Verletzte

07.08.2012 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Bei einer Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen sind am Dienstagmorgen (7.8.2012) in Thalwil drei Personen zum Teil schwer verletzt worden.

Kurz nach 09.30 Uhr fuhr eine 41-jährige Frau mit ihrem Personenwagen auf der Zürcherstrasse bergwärts. Aus zurzeit unbekannten Gründen geriet sie auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen den Wagen eines 31-jährigen Lenkers. Dabei wurde die Autofahrerin schwer verletzt, sie musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden. Nach der Erstversorgung wurde sie mit dem Rettungshelikopter der Rega ins Spital geflogen. Der Autolenker blieb unverletzt; seine beiden 24 und 27 Jahre alten Mitfahrer mussten mit leichten Verletzungen mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. An den beiden Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden. Die Zürcherstrasse wird bis voraussichtlich 12.00 Uhr in beiden Richtungen für den Verkehr gesperrt bleiben.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei Thalwil, die Gemeindepolizei Rüschlikon, die Feuerwehren Thalwil und Horgen sowie die Rettungsdienste vom Seespital Horgen und Lachen im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Stefan Oberlin

Zurück zu Medienmitteilungen