Regensdorf: Brand in Tiefgarage

09.02.2016 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Bei einem Feuer in einer Tiefgarage ist am späten Montagnachmittag (8.2.2016) ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Gegen 17 Uhr meldete eine Anwohnerin einer Liegenschaft der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich, dass aus der Tiefgarage starker Rauch zu sehen sei. Die sofort ausgerückte Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Erste Ermittlungen ergaben, dass ein Reifenstapel in Brand geriet. Durch den Brand wurde auch ein in der Nähe stehendes Auto in Mitleidenschaft gezogen. Wegen des Russ- sowie Rauchschadens entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist nach wie vor nicht ganz geklärt und wir durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich weiter untersucht. Gemäss ersten Ermittlungen dürfte Brandstiftung jedoch im Vordergrund stehen.

Nebst der Kantonspolizei Zürich, unterstützt durch die Kommunalpolizei Regensdorf, standen die Feuerwehr Regensdorf sowie vorsorglich ein Ambulanzteam des Limmattalsspitals im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Daniel Schnyder

Zurück zu Medienmitteilungen