Kloten: Schwer Verletzter nach Angriff durch Vermummte - Zeugenaufruf

11.03.2016 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Mehrere vermummte Hockeyfans haben am späten Donnerstagabend (10.3.2016) in Kloten einem Mann schwere Verletzungen zugefügt. Die mutmasslichen Täter sind flüchtig.

Gemäss den bisherigen Ermittlungen ging gegen 22.45 Uhr ein Mann nach dem Eishockeyspiel Kloten gegen Davos auf der Breitistrasse zu Fuss Richtung Bahnhofunterführung entlang. Auf Höhe der Hausnummer 20 traten unvermittelt drei vermummte Kloten-Fans an ihn heran. Sofort begangen sie den Davos-Fan mit Fäusten zu traktieren. Auch als er auf dem Boden lag traten sie mit den Füssen gegen ihn. Nachdem die Täter dem Verletzten den Schal entwendeten, verschwanden sie in der Menschenmenge. Der 21-jährige Mann musste nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam mit schweren Gesichts- und Kopfverletzungen ins Spital gefahren werden.

Zeugenaufruf: Personen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 / 247 22 11, zu melden.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Daniel Schnyder

Zurück zu Medienmitteilungen