Schlieren: Wohnungsbrand

04.12.2017 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Am Montagmorgen (4.11.2017) hat ein Brand in einer Wohnung in Schlieren einen Sachschaden von mehreren 10'000 Franken verursacht; eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Um etwa 07.00 Uhr wurde ein Mieter im Mehrfamilienhaus auf den Brand aufmerksam und alarmierte Schutz & Rettung. Die aufgebotene Feuerwehr Schlieren stand nach wenigen Minuten für die Löscharbeiten im Einsatz und hatte das Feuer rasch gelöscht Der Wohnungsmieter wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gefahren. Das Schlafzimmer brannte aus, in der Wohnung blieben Russ- und Rauchschäden zurück. Die Schadenhöhe beträgt mehrere 10'000 Franken.

Die Ursache des Feuers ist zurzeit noch ungeklärt und wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.


Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Stefan Oberlin
 

Zurück zu Medienmitteilungen