Oberglatt: Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

13.12.2017 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus ist am Mittwochnachmittag (13.12.2017) in Oberglatt eine Küche ausgebrannt und ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstanden.

Kurz nach 13.30 Uhr ging bei Schutz & Rettung die Meldung ein, dass in Oberglatt eine Küche in Brand stehe. Die sofort ausgerückte Feuerwehr konnten die Flammen rasch löschen. Die Frau, die zur Ereigniszeit alleine Zuhause war, konnte die Wohnung rechtzeitig verlassen; sie blieb unverletzt. Insgesamt wurden 15 Personen aus dem Gebäude evakuiert. Der Sachschaden an der ausgebrannten Küche wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt. Die Wohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar, weshalb die Bewohnerin mit ihren beiden Kindern in einer anderen Unterkunft untergebracht wurde. Gemäss ersten Abklärungen des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich steht als Ursache des Feuers eine Pfanne auf dem Herd im Vordergrund.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Oberglatt, eine Patrouille der Kommunalpolizei RONN sowie vorsorglich ein Sanitätsteam des Spitals Bülach im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Marc Besson

Zurück zu Medienmitteilungen