Freienstein: Brand in Tiefgarage einer Überbauung

11.07.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Brand Tiefgarage

Beim Brand in einer Tiefgarage einer Überbauung ist in der Nacht auf Mittwoch (11.7.2018) in Freienstein-Teufen ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt worden ist niemand.

Kurz nach 3.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale von Schutz und Rettung Zürich die Meldung ein, dass Rauch aus einer Tiefgarage dringe. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Embrachertal, unterstützt von der Feuerwehr Kloten und Opfikon, konnten den Brand in der Tiefgarage rasch unter Kontrolle bringen und die Räumlichkeiten vom Rauch befreien.

Die Bewohner der Liegenschaft verliessen ihre Wohnungen selbständig; wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung wurden zwei Personen vor Ort überprüft. Die 24 Evakuierten konnten im Verlaufe des Mittwochvormittags wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Ein Teil der Tiefgarage ist vorläufig nicht zugänglich.

Durch die Hitze, den Russ und den Rauch wurden mehrere Personenwagen, Motorräder und Fahrräder beschädigt. Der entstandene Sachschaden am Gebäude und den Fahrzeugen wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt.

Die genaue Brandursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht; Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Carmen Surber

Zurück zu Medienmitteilungen