Seuzach/A1: Carkontrolle auf dem Rastplatz Forrenberg

09.08.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochnachmittag (8.8.2018) auf der A1 in Seuzach, Höhe Rastplatz Forrenberg in beide Fahrtrichtungen eine Carkontrolle durchgeführt.

Auf den Rastplätzen Forrenberg Nord und Süd wurde während mehreren Stunden schwerpunktmässig der grenzüberschreitende Linienverkehr überprüft. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Betriebssicherheit der Fahrzeuge sowie auf die Einhaltung der Arbeits- und Ruhezeit der Lenkerinnen und Lenker gelegt.

In drei Fällen wurden bei den Chauffeuren Widerhandlungen gegen die Verordnung über die Arbeits- und Ruhezeit festgestellt, wobei einem Chauffeur die Weiterfahrt aufgrund der massiven Arbeitszeit-Überschreitung verweigert werden musste.

Zudem wurde in einem Reisegepäckanhänger unerlaubtes Ladegut festgestellt. Es handelte sich um einen Hund, der in einer Hundebox transportiert worden ist.

Im Weiteren wurden drei Verstösse gegen die Kabotagevorschriften festgestellt. Bezüglich dieser unerlaubten Inland-Personentransporte mit im Ausland immatrikulierten Fahrzeugen, erfolgen entsprechende Berichte an das Bundesamt für Verkehr BAV.

Insgesamt kann den Fahrzeuglenkenden beziehungsweise den Haltern in Bezug auf die Betriebssicherheit der Fahrzeuge ein gutes Zeugnis ausgestellt werden.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Florian Frei

Zurück zu Medienmitteilungen