Seepolizei

Seepolizei

Änderungen in der Binnenschifffahrt 2014

Sowohl das Bundesgesetz als auch die Verordnung über die Binnenschifffahrt sind auf Anfang dieses Jahres geändert worden. Die wichtigsten Änderungen und Erläuterungen dazu sind auf einem Flyer zusammengefasst.

Die Seepolizei der Kantonspolizei Zürich, mit Stützpunkt in Oberrieden am Zürichsee, ist ein Teil der Verkehrspolizei. Sie überwacht den Verkehr auf dem Wasser und kommt mitunter in der ganzen Schweiz bei schwierigen Tauch-, Such- und Bergungsaktionen zum Einsatz.

Die Seepolizei nimmt folgende Aufgaben wahr:

  • Tatbestandsaufnahmen bei Unfällen auf und in Gewässern
  • Suche und Bergung von Personen und Gegenständen in Gewässern, Bergung von losgerissenen und gesunkenen Schiffen
  • Betrieb der Öl- und Chemiewehr auf den schiffbaren Gewässern
  • Betrieb und Auslösung der Sturmwarnung für alle Seen im Kanton Zürich sowie für den Obersee und den Sihlsee (Kantone Schwyz und St. Gallen)
  • Kontrolle der Gewässer und Ahndung von Gesetzesverstössen zum Schutz von Menschenleben, Schiffsverkehr und Umwelt
    Prävention durch sichtbare Präsenz auf den Gewässern
  • Bereitschaft, jederzeit in Not geratenen Personen und Tieren auf oder in Gewässern Hilfe zu leisten

Die Seepolizei koordiniert aber auch Einsätze der Seerettungsdienste und Feuerwehren bei Ereignissen auf und in Gewässern und unterstützt benachbarte Polizeikorps bei Grossanlässen. Sie pflegt engen Kontakt zum kantonalen Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft sowie zur Fischereiaufsicht und kontrolliert die Einhaltung der Umwelt- und Fischerei-Vorschriften im ganzen Kanton.

Die kantonale Seepolizei führt weiter die Taucherausbildung im Rahmen des Ausbildungszentrums für Polizeitaucher der 13 angeschlossenen Polizeikorps aus der Ost- und Zentralschweiz durch. Auf Antrag unternimmt sie Such- und Bergungsaktionen mit speziellen Schiffen, welche mit einer Unterwasserkamera oder einer Sonaranlage ausgerüstet sind. Im Winter berät sie die Gemeinden bei der Beurteilung der Eisqualität und der Freigabe zugefrorener Gewässer.