Verfahren zur Identifikation von Fahrunfähigkeit

Neues Verfahren zur Erkennung von Fahrunfähigkeit

Mit einem neuen Verfahren werden fahrunfähige Lenkende zuverlässig und ursachenunabhängig erkannt und aus dem Verkehr genommen. Dadurch wird ein wichtiger Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit geleistet.

Das neue Konzept basiert darauf, dass die Lenkenden und ihr Verhalten durch die kontrollierenden Polizisten beobachtet werden. Mittels eines Auswertungsbogens notieren und beurteilen die speziell geschulten Polizeifunktionäre entsprechende Wahrnehmungen. Innerhalb weniger Minuten erhalten die Kontrollierenden genügend Hinweise, um zu entscheiden, ob durch die Staatsanwaltschaft eine Blut-/Urinprobe anzuordnen ist.