Mehr Infos zur Fachstelle "Brückenbauer"

Brückenbauer im Gespräch

Die Kantonspolizei Zürich betreibt seit anfangs 2008 die Fachstelle "Brückenbauer". Diese setzt sich aus Polizeiangehörigen zusammen, die im Nebenamt als Verbindungspersonen zwischen der Polizei und ausländischstämmigen, hier ansässigen Personen "Brücken bauen".

Bei organisierten Begegnungen zwischen "Brückenbauern" mit Personen mit Migrationshintergrund, mit Ausländervereinigungen oder mit im Migrationsbereich tätigen Institutionen sollen Kontakte entstehen, bei denen aufgezeigt wird, dass die Polizei im Kanton Zürich neben repressiven auch präventive Aufgaben zu erfüllen hat.

Solche Kontakte sollen den Personen mit Migrationshintergrund zu einer besseren Orientierung über die Aufgaben der hiesigen Polizei und über das Funktionieren unseres Rechtsstaates verhelfen. Die Kontakte sollen auch genutzt werden, um die hier geltenden gesetzlichen Leitplanken und hiesigen Gepflogenheiten aufzuzeigen. Entsprechend thematisieren die Brückenbauer an solchen Begegnungen regelmässig Themen wie „Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau“, "Häusliche Gewalt", "Sinn und Zweck bzw. polizeiliches Vorgehen bei einer Personenkontrolle", "Vorteile des Mitführens eines Personenausweises im Original" etc.. Ausserdem zeigen sie auf, wie wichtig das Erlernen der deutschen Sprache ist für das Fortkommen jeder im Grossraum Zürich lebenden ausländischen Person.

Aus der Erkenntnis, dass jeder Integrationsprozess nicht nur auf gegenseitiger Akzeptanz, sondern auch auf gegenseitigem Verständnis aufbaut, fördert die Fachstelle Brückenbauer korpsintern die Auseinandersetzung mit fremden Kulturen und ist bemüht, allen Korpsangehörigen ein Grundwissen über fremde Sitten und Gebräuche zugänglich zu machen. Dies geschieht vorwiegend über Informationen, welche im hauseigenen Intranet verbreitet werden, worauf alle Angehörigen der Kantonspolizei Zürich Zugriff haben. Dort sind Zusammenstellungen über die fünf Weltreligionen und über verschiedene Kulturkreise per Mausklick abrufbar. Diese Informationsseite kann auch mit jeweils aktuellen Hinweisen versehen werden, wie dies zum Beispiel zu Beginn des Fastenmonats Ramadan im Sinne eines "Reminders" geschah.

Die Fachstelle „Brückenbauer“ der Kantonspolizei Zürich trägt damit gegen innen und gegen aussen zu mehr Wissen und besserem Verständnis über hiesige und fremde Werte bei. Damit leistet sie – wie im neuen Bundesgesetz über die Ausländerinnen und Ausländer verlangt - einen Beitrag zur Förderung der Integration und bietet ihre Hilfe zur partnerschaftlichen Lösung spezifischer Integrationsprobleme an.

Die Fachstelle kann über das Kontaktformular erreicht werden.