Verkehrsprävention

Unsere Dienstleistungen

Fussgängerausbildung

Inhalt

Kindergarten:

  • Die Kinder können selbständig zu Fuss die einfachen Strassen in der Umgebung überqueren

Unterricht:

  • eine Doppellektion im Kindergarten mit praktischem Teil auf der Strasse

Fahrradausbildung

Inhalt

2. Klasse:

  • Die Kinder kennen die für ein Fahrrad nötigen Ausrüstungsgegenstände

3. Klasse:

  • Die Kinder kennen die wichtigsten Verkehrssignale und das durch diese gebotene Verhalten auf der Strasse

4. Klasse:

  • Die Kinder lernen das richtige Verhalten beim Linksabbiegen mit dem Fahrrad
  • Sie lernen die wichtigsten Vortrittsregeln und die Hierarchie zwischen polizeilicher Verkehrsregelung, Lichtsignalen, Signalen und Markierungen kennen

5. Klasse:

  • Die Kinder können in der Praxis mit dem Fahrrad einspuren, Handzeichen geben sowie rechts und links abbiegen

6. Klasse:

  • Die Kinder beherrschen die Regeln und kennen das richtige Verhalten beim Fahrradfahren (Repetition Stoff 2. - 5. Klasse in Theorie)

Unterricht:

  • eine Lektion in der 2., 3., 4. und 6. Klasse
  • fünf Lektionen in der 5. Klasse, wovon zwei Doppellektionen mit je einer Halbklasse auf der Strasse (Unter Anleitung werden komplexe Abläufe, Schwerpunkt Linksabbiegen eingeübt)

Veloparcours auf Pausenplätzen

Eine der Aufgaben der Kinder- und Jugendinstruktoren der Kantonspolizei Zürich besteht darin, Kindern das sichere Velofahren beizubringen und mit ihnen Übungen zu machen, welche sie auf den Strassenverkehr vorbereiten. Aus geografischen und logistischen Gründen ist es im Kanton Zürich nicht möglich, einen einzelnen zentralen Verkehrsgarten für alle Schüler im Kanton zur Verfügung zu stellen. Deshalb wurde eine kostengünstige, dezentrale Lösung erarbeitet. Es handelt sich um Bemalungen auf dem Pausenplatz der Schulhäuser, welche die realen Schilder und Markierungen auf der Strasse nachahmen. Zugleich können mit weiteren Markierungen Geschicklichkeitsübungen durchgeführt werden.

Die Idee ist es, dass Kinder- und Jugendinstruktoren im Rahmen ihrer Tätigkeit in den Schulen den Parcours verwenden können. Auch Lehrer können den Parcours für Schülertraining nutzen oder die Schüler selbst in ihrer Freizeit.

Die Kantonspolizei Zürich möchte nach und nach immer mehr Gemeinden dazu bringen, in Schulhäusern Veloparcours einzurichten, um so die Kinder noch besser auf den Strassenverkehr vorbereiten zu können.Es wird immer schwieriger, geeignete Plätze zu finden wo Kinder das Velofahren erlernen können. Das Schulhaus und der Pausenplatz ist den Kindern und den Eltern vertraut und bietet sich dafür geradezu an.

Im Schonraum Velofahren erlernen, mit verschiedenen Übungen die Brems- und Blicktechnik verbessern, sich spielerisch auf die Anforderungen im Verkehr vorbereiten zu können ist das Ziel dieses Veloparcours.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir beraten Sie gerne. Hier gehts zur Anfrage. 

Weitere Infos unter veloschuel.ch

Verkehrssinnbildung

Inhalt

7. - 9. Klasse:

  • Die Jugendlichen begreifen das Ausmass der Gefahren im Strassenverkehr
  • Die Jugendlichen begreifen die Wirkungen von Übermüdung, Alkohol, Drogen und Medikamenten auf die Fahrfähigkeit und die damit verbundenen Gefahren
  • Die Jugendlichen kennen die rechtlichen Folgen eines Unfalls (Verhaltenspflichten, Strafen, Administrativmassnahmen, Haftpflicht)

Unterricht:

  • eine Lektion pro Oberstufenklasse

Berufsschulen (auf Anfrage)

Inhalt

  • Die jungen Erwachsenen kennen die Auswirkungen von Alkohol, Drogen und Medikamenten auf die Fahrfähigkeit und die damit verbundenen Gefahren
  • Sie wissen welche Folgen massive Tempoüberschreitungen haben können
  • Sie kennen die rechtlichen Folgen und die damit verbundenen finanziellen Folgen (Strafen, Administrativmassnahmen, Haftpflicht und Regress)

Unterricht:

  • zwei Lektionen pro Klasse

Diese Lektionen halten wir auf Anfrage.

Erleben: Der tote Winkel beim Lastwagen (auf Anfrage)

Die Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe. 

Inhalt

  • Sie lernen die Gefahren des toten Winkels beim Lastwagen kennen und erleben diese unmittelbar am Objekt

Unterricht:

  • eine Lektion pro Klasse.

Diese Lektionen halten wir auf Anfrage.

Senioren im Strassenverkehr (auf Anfrage)

Inhalt

  • Ältere Menschen fühlen sich im modernen Strassenverkehr häufig unwohl oder überfordert. Mit unseren Vorträgen helfen wir Unsicherheiten abzubauen, Fragen zu beantworten und die Teilnehmenden auf den neusten Wissensstand zu bringen.

Diese Vorträge halten wir auf Anfrage.