Zielgruppen

Kindergarten

Alles über Ferox

Geburtsgeschichte "Fuchs Ferox"

Im Jahr 1990 wurde bei Kinder- und Jugendinstruktion der Kantonspolizei Zürich das Lehrmittel Batino erstmals eingesetzt. Die Puppe (Batino), die Kassette und das Malbuch leisteten bis ins Jahr 2006 grosse Dienste zur Förderung der Verkehrssicherheit der Kindergartenkinder. Batino war allerdings ins Alter gekommen und er wurde durch den Fuchs Ferox ersetzt.

Der Name Ferox wurde aus dem Lateinischen übernommen und bedeutet mutig, wild, trotzig. Am Anfang der Bildergeschichte und der Hörspiel-CD ist der Fuchs Ferox wild und unachtsam. Er wird jedoch wegen seines Übermutes von einem Auto angefahren und muss so lernen, dass man sich im Strassenverkehr an Regeln halten muss. Er nimmt sich daher vor, Kindergärten zu besuchen und den Kindern das richtige Verhalten beizubringen.

Weiteres über die Geschichte von Ferox kann Ihnen Ihr Kind nach unserem Besuch (gilt nur für unser Einsatzgebiet) im Kindergarten erzählen. Die Einsatzmittel Ferox können auch gekauft werden.

Die Idee für das Lehrmittel Ferox hatten die Kinder- und Jugendinstruktoren der Kantonspolizei Zürich und deren damaliger Abteilungsleiter Peter Stücheli.

Am Donnerstag, 17. August 2006 wurde Ferox der Presse vorgestellt. Deshalb gilt dieser Tag auch als Geburtstag von Ferox.

Ferox zum Ausmalen

Ferox Liedertexte

Ferox Noten zu den Liedern

Hier finden Sie alle Noten zu den Ferox-Liedern

Hörproben Ferox-CD

Eine kleine Liederauswahl der Ferox-CD zur Hörprobe.

Ferox-Puppe, Bilderbuch, CD und Wandkalender kaufen

Die Kantonspolizei Zürich hat nachfolgende Einsatzmittel produziert:

  • Puppe Ferox
  • Bilderbuch "Ferox und die Kinder im Strassenverkehr"
  • Hörspiel-CD
  • Wandkalender

Puppe, Bilderbuch, CD und Wandkalender können bei der Kantonspolizei Zürich gekauft werden.