Rip-Deal

Beim sogenannten Rip-Deal handelt es sich primär um ein betrügerisches Devisentauschgeschäft.
Darunter können aber auch Geschäfte fallen, bei welchen sich die Täterschaft für Immobilien, Schmuck, Diamanten, Kunst, Fahrzeuge etc. interessiert und dabei den Opfern sehr hohe Gewinne in Aussicht gestellt werden. Die Betrüger wenden dabei wechselnde Tricks an und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aber alle mit dem Ziel, ihre Opfer um ihr Geld zu betrügen.

Seien Sie vorsichtig, wenn…

  • Sie als Verkäufer eine Provision entrichten sollen;
  • die Geschäfte, entgegen der üblichen Praxis, in Bar abgewickelt werden sollen;
  • man Ihnen übermässige Gewinne verspricht;
  • die Geldübergabe in öffentlichen Lokalen, Hotels oder im Ausland vorgeschlagen wird.