Broschüren

Bitte langsam! Ich bin es auch.

Neben Kindern gehören ältere Menschen zu den besonders gefährdeten Personen im Strassenverkehr. Anders als die Kinder können ältere Menschen aber nicht auf so viel Verständnis und Rücksichtnahme vonseiten der anderen Verkehrsteilnehmer zählen. Unsere praktischen Tipps machen Senioren sicherer.

Demenz - Weglaufgefährdete schützen

Demenzbetroffene Menschen sind weglaufgefährdet. Mit unseren Tipps für Angehörige wollen wir nach Möglichkeit ein Weglaufen verhindern, aber auch helfen, Vorkehrungen zu treffen, welche die Suche nach einer weggelaufenen Person erleichtern und beschleunigen.

Diebe sind überall

Diebe sind am häufigsten dort aktiv, wo sich viele Menschen aufhalten. Sie nutzen das Gedränge und machen sich unbemerkt an ihre Opfer heran.
Tatorte sind Bahnhöfe, Haltestellen, öffentliche Verkehrsmittel, Flughäfen, Einkaufszentren oder auch Grossveranstaltungen wie Sportanlässe oder Konzerte.

E-Bike im Griff? 9 Tipps, die Senioren sicherer machen.

E-Biken macht Laune! Damit Sie viel Freude an Ihrem E-Bike haben und unfallfrei durch die Velosaison fahren, nehmen Sie sich unsere praktischen Tipps für mehr Sicherheit zu Herzen.

Gestern hatte ich Adrenalin pur

Sprayen ist eine von vielen Ausdrucksformen einer vielschichtigen Jugendkultur.

Auf dem Flyer "Gestern hatte ich Adrenalin pur." werden die Konsequenzen von illegalen Sprayereien aufgezeigt.

Halloween-Factsheet

Informationenfür Eltern und Lehrer.

Schusswaffen - Sicherheitstipps für den korrekten Umgang

Der Umgang mit einer Schusswaffe erfordert ein hohes Mass an Verantwortungsbewusstsein und Sachkenntnis. Wenn Sie mit den Vorschriften und dem sicheren Umgang mit einer Schusswaffe nicht vertraut sind, empfehlen wir Ihnen unsere Sicherheitstipps für den korrekten Umgang.

Stalking – Grenzen setzen

Als Stalking wird das wiederholte Nachstellen und Belästigen einer Person verstanden. Von Stalking betroffene Personen können in ihrer Lebensführung stark beeinträchtigt werden. Sie erleiden oft richtiggehenden Psychoterror bis hin zu körperlichen Übergriffen.

Telefonbetrug – Informationen und Tipps

Telefonbetrüger sind schlau. Seien Sie schlauer. Immer häufiger kommt es zu Betrugsfällen am Telefon. Dabei werden die Maschen der Betrüger immer dreister. Ausgegeben als Verwandte, gute Bekannte oder auch als Polizisten, versuchen die Telefonbetrüger mit komplizierten und verängstigenden Geschichten das Vertrauen der Opfer zu gewinnen – und damit deren Geld. Schützen Sie sich selber und andere vor Telefonbetrug!

Waffen und das Gesetz - 10 Fakten

Waffen und das Gesetz - 10 Fakten

Broschüren Schweizerische Kriminalprävention

Alle Publikationen der Schweizerischen Kriminalprävention können in Papierform kostenlos bei uns bestellt werden.