Tötungsdelikt in Zürich-West vom 20. März 2010 – Zeugenaufruf

04.08.2011 - Mitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt an einem 17-jährigen Schweizer und der schweren Körperverletzung an einem 20-jährigen Portugiesen im Kreis 5 in der Nacht auf Samstag (20.3.2010) vor dem Club Q bittet die Kantonspolizei Zürich die Bevölkerung um Mithilfe. Die Belohnung von bis zu 10‘000 Franken für die Ermittlung des Täters hat nach wie vor Gültigkeit.

Ein gesuchter Zeuge mit einem auffälligen T-Shirt-Aufdruck konnte ausfindig gemacht und befragt werden. Die polizeilichen Ermittlungen haben ergeben, dass diese Person keinen Bezug zum Täter hatte. Trotz intensiven Ermittlungen, Abklärungen und Befragungen der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte ist die Tat jedoch noch ungeklärt.

Der mutmassliche Täter wurde kurz vor der Tat von einer Überwachungskamera erfasst. Diese Sequenzen zeigen, wie der Mann mit dem Fahrrad gegen 02.00 Uhr auf dem Mühleweg unterwegs war.

Zur Erinnerung das Signalement des unbekannten Täters: Der Mann ist zwischen 20 und 35 Jahre alt, 185 bis 190 cm gross, schlank, Latino-Typ, spricht gebrochen Deutsch, hat schlechte Zähne und dunkles Haar. Er trug zur Tatzeit ein langärmliges, weisses Sweatshirt und darüber ein vermutlich rotes T-Shirt. Er fuhr ein auffälliges, dunkles Velo, einen sogenannten Beach-Cruiser mit geschwungenem Lenker, geringer Sattelhöhe und mit zweifarbigen Reifen.

Aufgrund des Umstandes, dass der mutmassliche Täter als ‚Latino‘ bezeichnet wird, ist eine spanische Version dieses Aufrufes inklusive Foto und Filmsequenz auf der Internetseite www.corillo.ch aufgeschaltet (dominikanische Internetseite).

Auf unserer Homepage www.kapo.zh.ch ist ebenfalls ein Foto sowie eine Filmsequenz des Gesuchten abrufbar.

Hinweise sind erbeten an die Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11.


Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Stefan Oberlin

Zurück zu Medienmitteilungen