Zürich: Raub auf Goldhändler in Fernsehsendung ‚Aktenzeichen XY … ungelöst‘

15.07.2014 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

In der Fernsehsendung ‚Aktenzeichen XY... ungelöst’ (Ausstrahlung am 16.7.2014, 20.15 Uhr, im ZDF) wird der ungeklärte Raubüberfall auf einen Goldhändler in Zürich Seebach in einem Filmbeitrag aufgearbeitet.

Eine unbekannte Täterschaft hat in der Nacht auf Sonntag (30./31.3.2013) in Zürich-Seebach den Inhaber eines Goldhandelsgeschäftes überfallen. Um 00.45 Uhr klopften die Täter an die Haustüre der Liegenschaft des 44-jährigen Goldhändlers. Als dieser die Türe öffnete traktieren sie den Händler äusserst brutal mit Faust- und Fusstritten. Die Ehefrau bemerkte die Rangelei und schlug sofort Alarm. Die Täterschaft flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung.

In der Sendung wird - verbunden mit einem gezielten Fahndungsaufruf - aufgezeigt, wie die Täter beim Überfall vorgegangen sind und auf welche spezielle Art und Weise sie mit einem bereitgestellten Fahrzeug geflüchtet sind.

Die bisherigen Ermittlungen führten noch nicht zur Täterschaft. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ist von privater Seite eine Belohnung von 5‘000 Franken ausgesetzt.

Sämtliche Hinweise nimmt die Kantonspolizei Zürich unter der Telefonnummer 044 247 22 11 entgegen. Die von einer Überwachungskamera aufgenommenen Bilder der Täter sind auf unserer Homepage www.kapo.zh.ch unter Fahndungen, abrufbar.


Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / 044 247 36 36
Stefan Oberlin

Zurück zu Medienmitteilungen