Wallisellen: Brand in Tiefgarage

06.09.2016 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Rauchentwicklung

Beim Brand in der Tiefgarage eines Firmengebäudes ist am Dienstagmorgen (6.9.2016) in Wallisellen ein Schaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 7.30 Uhr wurden Angestellte auf eine starke Rauchentwicklung aus der Tiefgarage aufmerksam. Sie alarmierten die Mitarbeiter und die Rettungskräfte. Die mit einem Grossaufgebot ausgerückten Feuerwehren führten einen Schnellangriff unter Atemschutz im zweiten Untergeschoss der Tiefgarage durch. Die Löschkräfte bekämpften den Brand, der bei einem Personenwagen ausgebrochen war, und führten den Rauch aus der Sammelgarage ab. Nebst dem vollkommen ausgebrannten Auto wurden rund drei Dutzend weitere Personenwagen, ein Motorrad sowie die Garage durch die Hitze, Russ und Rauch beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Die etwa 300 Mitarbeiter wurden aufgrund des firmeneigenen Sicherheitssystems evakuiert; verletzt wurde niemand. Die Angestellten konnten gegen 9.00 Uhr in das Gebäude zurückkehren.

Die Ursache des Feuers steht derzeit noch nicht fest. Aufgrund der ersten Abklärungen des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich steht eine technische Ursache am Fahrzeug im Vordergrund.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Stützpunkt-Feuerwehren Wallisellen und Opfikon, eine Patrouille der Kommunalpolizei Wallisellen sowie vorsorglich ein Rettungswagen und ein Notarzt von Schutz & Rettung im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Marc Besson

Downloadbild nur mit Quellenangabe KAPO Zürich verwenden

Zurück zu Medienmitteilungen