Bezirk Bülach: Polizeiliche Grosskontrollen

18.03.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Sonntag (18.3.2018) an verschiedenen Orten im Bezirk Bülach Grosskontrollen durchgeführt. Das Augenmerk wurde auf verkehrspolizeiliche sowie kriminalpolizeiliche Aspekte gelegt. Es gab zwei Verhaftungen und einige Anzeigen.

Einige Funktionäre der Verkehrspolizei und anderen Polizeieinheiten kontrollierten ab 20.30 Uhr während rund acht Stunden an mehreren Kontrollpunkten zirka 150 Fahrzeuge und deren Insassen.
Es resultierten zwei Verhaftungen. Ein 27-jähriger Serbe wurde verhaftet, weil er sich illegal in der Schweiz aufhält. Er wird der Staatsanwaltschaft zugeführt.
Ein 30-jähriger Franzose, der ebenfalls illegal in der Schweiz ist und zusätzlich zur Verhaftung ausgeschrieben ist, wurde ebenfalls verhaftet und der Staatsanwaltschaft zugeführt.
Weiter wurden Atemlufttests durchgeführt, wenn der Verdacht auf Alkoholkonsum bestand. Einer Person wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen und es wurde eine Strafanzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss geschrieben.
Eine weitere Strafanzeige erfolgte, weil ein Autofahrer seinen Wagen lenkte, obwohl ihm zuvor der Führerausweis entzogen worden war.
Ausserdem wurden fünf Verzeigungen geschrieben, zwei davon, weil die Auflagen im Ausweis nicht beachtet worden sind (zum Beispiel Fahren nur mit Brille oder Sehhilfe), drei Verzeigungen mussten wegen technischer Mängel am Fahrzeug geschrieben werden.
Schliesslich wurden insgesamt noch 32 Bussenzettel ausgestellt, unter anderem wegen Nichttragens der Sicherheitsgurten, fehlender Autobahnvignetten, ungenügendem Reifenprofil oder Nichtmitführens der Ausweise.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
044 247 36 36
Beat Jost
 

Zurück zu Medienmitteilungen