Dübendorf: Kollision fordert schwer verletzten Motorradfahrer - Zeugenaufruf

29.09.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Bilddownload nur mit Quellenangabe Kapo ZH

Bei einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Personenwagen ist am Freitagnachmittag (28.9.2018) in Dübendorf der Zweiradfahrer schwer verletzt worden.

Kurz vor 18:00 Uhr beabsichtigte ein 59-jähriger Personenwagenlenker, aus der Gfennstrasse herkommend, nach links in die Ueberlandstrasse Richtung Dübendorf einzubiegen. Auf der Kreuzung kollidierte sein Personenwagen mit einem Motorrad, welches auf der Ueberlandstrasse von Dübendorf herkommend Richtung Hegnau fuhr. Dabei wurde der 40 Jahre alte Zweiradlenker schwer verletzt. Durch das Team einer Ambulanz von Schutz & Rettung Zürich wurde der Verletzte vor Ort erstversorgt und anschliessend in ein Spital gefahren.
Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand weiterer Untersuchungen die durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland aufgenommen wurden.

Nebst der Kantonspolizei Zürich stand auch die Stadtpolizei Dübendorf im Einsatz.

Zeugenaufruf:
Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Telefon 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Ralph Hirt

Kollisionsendstellung der beteiligten Fahrzeuge

Zurück zu Medienmitteilungen