Dietlikon: Velofahrerin nach Verkehrsunfall verstorben - Zeugenaufruf

02.10.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Bilddownload nur mit Quellenangabe Kapo ZH

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Lastwagen ist am Dienstagmittag (2.10.2018) in Dietlikon eine Velofahrerin verstorben.

Ein 53-jähriger Mann fuhr kurz vor 11:30 Uhr mit seinem Sattelmotorfahrzeug auf der Neuen Winterthurerstrasse von Brüttisellen Richtung Wallisellen. Beim Abbiegen in die Bahnhofstrasse Richtung Zentrum Dietlikon kam es aus derzeit nicht bekannten Gründen zu einer Kollision mit einer Velofahrerin. Dabei erlitt die 19-Jährige derart schwere Verletzungen, dass sie trotz sofortiger Erstversorgung auf der Unfallstelle verstarb.

Die genaue Unfallursache sowie der Unfallhergang werden durch die Kantonspolizei Zürich, zusammen mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht.

Die Neue Winterthurerstrasse musste wegen des Unfalls für mehrere Stunden gesperrt werden; die Feuerwehren Dietlikon und Bassersdorf signalisierten eine Umleitung.

Nebst der Kantonspolizei Zürich und einem Rettungsteam des Spitals Uster standen die Kommunalpolizeien von Dietlikon, Dübendorf, Wallisellen, Opfikon-Glattbrugg sowie Kloten im Einsatz. Weiter wurden das Care-Team der Kantonspolizei Zürich, die Notfallseelsorge und das Forensische Institut Zürich FOR aufgeboten.

Zeugenaufruf:
Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, Telefon 044 863 41 00, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Alexander Renner

Zurück zu Medienmitteilungen