Horgen: Mutmasslicher Betäubungsmittelhändler verhaftet

08.11.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Sichergestelltes Heroin sowie Bargeld

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochnachmittag (7.11.2018) in Horgen einen mutmasslichen Drogendealer festgenommen und rund 200 Gramm Heroin sowie eine grössere Menge Bargeld sichergestellt.

Zwei Kantonspolizisten rückten zu einer Liegenschaft in Horgen aus, weil sich dort eine zur Aufenthaltsausforschung ausgeschriebene Person befand. In der Liegenschaft fiel den Polizisten ein verdächtiger Mann auf, worauf sie diesen kontrollierten. Der 20-jährige Albaner konnte sich nicht ausweisen und führte eine grössere Menge Bargeld mit sich, dessen Herkunft er nicht erklären konnte. Er gab an, vor kurzem in die Schweiz eingereist zu sein und sich in der Liegenschaft ein Zimmer gemietet zu haben. Weil sich der Verdacht ergab, dass es sich beim Albaner um einen Drogendealer handeln könnte, durchsuchten die Polizisten dessen Zimmer und stellten dort schliesslich rund 200 Gramm Heroin und weitere 2‘000 Franken Bargeld sicher. Daraufhin nahmen sie den Mann fest.

Der Albaner zeigte sich in den polizeilichen Befragungen geständig, in die Schweiz eingereist zu sein, um als Drogendealer zu arbeiten. Er wird der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis zugeführt und muss sich dort wegen Betäubungsmittelhandels und Widerhandlung gegen das Ausländergesetz verantworten.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Rebecca Tilen

Zurück zu Medienmitteilungen