Kilchberg/Zürich: Autofahrer nach Flucht verhaftet - Zeugenaufruf

10.11.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Freitagabend (9.11.2018) in Zürich einen Autofahrer verhaftet. Der Mann hat das gelenkte Fahrzeug zuvor ab einer Unfallstelle entwendet. Bei seiner Fluchtfahrt hat er diverse schwere Verkehrsdelikte begangen.

Gegen 17.30 Uhr entwendete ein 25-jähriger Mann ab einer Unfallstelle in Kilchberg ein Unfallfahrzeug und fuhr Richtung Zürich. Die mit der Unfallaufnahme beschäftigten Polizisten nahmen umgehend die Verfolgung des Personenwagens auf. Während der Fluchtfahrt - mit massiv überhöhter Geschwindigkeit - überholte der Lenker diverse Fahrzeuge trotz, respektive im Gegenverkehr. Schliesslich konnte das Fahrzeug auf der Alfred-Escher-Strasse in Zürich angehalten und der Fahrer verhaftet werden.

Die Gründe der Fahrzeugentwendung sowie der Fluchtfahrt sind Gegenstand der Ermittlungen, welche durch die Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat geführt werden.

Zeugenaufruf:
Personen, die Angaben zum Fahrverhalten des besagten Personenwagenlenkers machen können oder sogar durch diesen gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrsstützpunkt Neubüel, Telefon 043 833 17 00, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Florian Frei

Zurück zu Medienmitteilungen