Dietikon: Fussgängerin nach Kollision mit Fahrzeug verletzt - Zeugenaufruf

27.11.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Verkehrsunfall in Dietikon

Bei einer Kollision zwischen einer Fussgängerin und einem Personenwagen ist am Dienstagmorgen (27.11.2018) in Dietikon eine Person verletzt worden.

Um etwa 7.20 Uhr wollte eine 15-jährige Fussgängerin die Bernstrasse auf dem Fussgängerstreifen Höhe Liegenschaft Nummer 234 überqueren. Dabei wurde das Mädchen vom Richtung Schlieren fahrenden Personenwagen einer 28-jährigen Lenkerin erfasst und zu Boden geworfen. Die Fussgängerin zog sich unbestimmte Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung wurde sie mit einem Rettungswagen ins Spital gefahren.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen auch die Kommunalpolizeien von Schlieren und Dietikon mit je einer Patrouille, die Feuerwehr Dietikon, zwei Rettungsteams des Spitals Limmattal, ein Notarzt sowie die zuständige Staatsanwältin im Einsatz.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Urdorf, 044 247 64 64, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Florian Frei

Zurück zu Medienmitteilungen