Illnau-Effretikon: Kind nach Verkehrsunfall gestorben

04.12.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Kind ist am Dienstagmittag (4.12.2018) in Effretikon (Gemeindegebiet Illnau-Effretikon) das Kind tödlich verletzt worden.

Ein 19-jähriger Mann fuhr kurz vor 12.00 Uhr mit einem Lastwagen auf der Illnauerstrasse in Richtung Illnau. Beim Kreisel bog er rechts in die Brandriedstrasse ein. Gleichzeitig fuhren zwei Knaben auf Trottinetts von rechts nach links über den Fussgängerstreifen der Brandriedstrasse. Dabei kam es zur Kollision zwischen dem Lastwagen und einem der beiden Kinder. Der 10-jährige Junge zog sich dabei schwere Verletzungen zu und verstarb in der Folge auf der Unfallstelle. Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland untersucht.

Die Illnauerstrasse ist wegen des Unfalls zwischen den beiden Kreiseln im Zentrum Effretikon, sowie die Grindelbachstrasse beim Kreisel bis auf weiteres gesperrt. Eine Umleitung wurde von der Feuerwehr Illnau-Effretikon signalisiert.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Gemeindepolizei Illnau-Effretikon, die Rettungsdienste Winterthur und Spital Uster, vier Notfallseelsorger des Kantons Zürich, das Forensische Institut Zürich sowie die Rega im Einsatz.


Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Florian Frei
 

Zurück zu Medienmitteilungen