Zürich: Indoor-Anlage ausgehoben

05.12.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Mutterpflanzen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montagmorgen (3.12.2018) in Zürich eine Hanf-Indooranlage mit über 3000 Stecklingen ausgehoben und eine Person verhaftet.

Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich ergaben einen Verdacht auf illegalen Hanfanbau in einem Gebäude in Zürich. Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten stiessen die Polizisten auf eine Hanf-Indooranlage mit über 3000 Stecklingen, 28 Mutterpflanzen und über 500 zur Aufzucht vorbereiteten Jungpflanzen. Die Hanfjungpflanzen sowie die gesamte technische Einrichtung (Bewässerungs-, Licht- und Belüftungsanlagen) wurden sichergestellt und anschliessend fachgerecht entsorgt.

Der Betreiber der Anlage, ein 27-jähriger Schweizer, wurde der zuständigen Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl zugeführt.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Florian Frei

Bilddownload nur mit Quellenangaben Kapo Zürich

Zurück zu Medienmitteilungen