Horgen: Fussgänger bei Unfall schwer verletzt

09.01.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Übersichtsfoto Unfallstelle

Bei einer Kollision mit einem Personenwagen ist am Mittwochmorgen (9.1.2019) in Horgen ein Fussgänger schwer verletzt worden.

Um etwa 7.20 Uhr fuhr eine 56-jährige Frau mit ihrem Personenwagen auf der Seestrasse Richtung Zentrum Horgen. Auf der Höhe der Hausnummer 93 kam es aus noch unbekannten Gründen zu einer Kollision mit einem von rechts die Strasse überquerenden Fussgänger. Der 29-jährige Mann zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht werden. Wegen des Unfalls musste der Verkehr auf der Seestrasse für rund zwei Stunden einspurig geführt werden.

Warum es zum Unfall kam, ist noch unklar und wird nun durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis untersucht.

Zeugenaufruf:
Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrsstützpunkt Neubüel, Telefon 043 833 17 00, in Verbindung zu setzen.

Neben der Kantonspolizei Zürich war ein Ambulanzteam des Seespitals Horgen im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Rebecca Tilen

Zurück zu Medienmitteilungen