Bauma: Autolenkerin verursacht Selbstunfall

02.02.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Bilddownload nur mit Quellenangabe KapoZH

Bei einem Selbstunfall hat sich am Samstagmorgen (2.2.2019) in Bauma ein Personenwagen überschlagen. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Kurz vor 06.45 Uhr fuhr ein mit zwei Personen besetztes Auto von Lipperschwendi herkommend auf der Stegstrasse Richtung Bauma. In einer Rechtskurve rutschte das Fahrzeug aus bislang nicht bekannten Gründen über die Gegenfahrbahn, überfuhr die Schneemaden, überschlug sich einmal und blieb schlussendlich ein paar Meter unterhalb des Strassenniveaus im Tiefschnee stecken. Sowohl die 46-jährige Lenkerin wie ihr 20-jähriger Sohn blieben bei diesem Verkehrsunfall unverletzt. Der verunfallte Personenwagen musste mit einem Spezialfahrzeug aus der Wiese geborgen werden.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Ralph Hirt

Kollisionsendstellung des verunfallten Personenwagens

Zurück zu Medienmitteilungen