Wädenswil: Holzbaracke vollständig niedergebrannt

25.02.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Baracke im Vollbrand

Beim Brand einer Holzbaracke auf einer Reitanlage in Wädenswil ist in der Nacht auf Montag (25.2.2019) ein Sachschaden von über 100‘000 Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz von 00.30 Uhr gingen mehrere Meldungen von Autofahrern ein, die neben der A3 bei Wädenswil ein brennendes Gebäude beobachten konnten. Die Rettungskräfte rückten umgehend an den genannten Ort aus und fanden dort auf einer Reitanlage eine Holzbaracke in Vollbrand vor. Dank den sofort eingeleiteten Löscharbeiten konnte ein Übergreifen der Flammen auf die übrigen Gebäude der Reitanlage verhindert werden. Die Baracke brannte jedoch vollständig nieder. Beim Brandausbruch befanden sich keine Personen oder Tiere auf der Anlage, sodass niemand verletzt wurde. Der Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber 100‘000 Franken übersteigen.

Die Brandursache ist noch unklar und wird nun durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Wädenswil sowie vorsorglich zwei Rettungswagen des Seespitals Horgen im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Rebecca Tilen

Zurück zu Medienmitteilungen