Erlenbach: Vandalen unterwegs – Zeugenaufruf

03.03.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Vandalen haben in der Nacht auf Sonntag (3.3.2019) in Erlenbach mehrere Sachbeschädigungen begangen und dabei einen Sachschaden von mehreren zehntausend Franken angerichtet.

Kurz vor 8.00 Uhr ging die Meldung einer Sachbeschädigung an einer Verkehrseinrichtung an der Forchstrasse ein. Die anschliessenden Ermittlungen durch die Kantonspolizei Zürich zeigten, dass eine zurzeit unbekannte Gruppe durch Erlenbach gezogen war. Dabei haben die Täter mehrere Mauern, Bushaltestellen, Verkehrstafeln sowie Stromverteilerkästen mit Farbe versprayt oder mit Aufklebern versehen. Die Spur der Verwüstungen betrifft die Forch-, Föhren-, Glärnisch-, Rüti- und Neue Kappelistrasse sowie Im Bruppach. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehreren zehntausend Franken.

Zeugenaufruf:
Personen, die Angaben zum Vandalenakt machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Polizeiposten Küsnacht, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Marc Besson

Zurück zu Medienmitteilungen