Wil ZH: Verkehrsunfall fordert drei Verletzte

16.03.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Unfallendlage Wil

Bei einer Kollision zwischen zwei Personenwagen sind am Freitagmittag (15.3.2019) zwei Frauen mittelschwer und ein Mann leicht verletzt worden.

Kurz vor 12:15 Uhr fuhr ein 36 Jahre alter Autolenker auf der Rüdlingerstrasse Richtung Wil. Aus bislang nicht bekannten Gründen kollidierte sein Fahrzeug im Bereich der Verzweigung Rüdlingerstrasse / Badener-Landstrasse mit dem Auto einer 59 Jahre alten Frau, welche auf der Badener-Landstrasse Richtung Rafz unterwegs war. Durch die Kollision wurde der 36-Jährige leicht, seine 28 Jahre alte Beifahrerin und die andere Automobilisten mittel bis schwer verletzt. Alle drei Personen wurden mit Rettungsfahrzeugen in ein Spital gefahren. Die genaue Unfallursache ist derzeit nicht bekannt. Durch die Kantonspolizei Zürich werden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland entsprechende Ermittlungen durchgeführt.

Wegen des Unfalls musste der betroffene Strassenabschnitt während rund drei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Verkehrsgruppe der Feuerwehr Rafz/Wil, zwei Rettungswagen des Spitals Bülach, ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes sowie ein Notarzt im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Florian Frei

Bilddownload nur mit Quellenangabe KapoZH

Zurück zu Medienmitteilungen