Dinhard: Brand in Hausanbau

13.04.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Ein Schaden von rund hunderttausend Franken ist am Freitagabend (12.4.2019) in Dinhard beim Brand in einem Anbau eines Einfamilienhauses entstanden. Eine Person wurde wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Kurz vor 18.30 Uhr ging die Meldung ein, dass im Anbau eine Holzheizung in Brand geraten sei. Angehörige der Feuerwehr Thurtal-Süd und der Berufsfeuerwehr Winterthur brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Obwohl das Feuer rasch eingedämmt werden konnte, entstand am Gebäude, der Heizung sowie an den eingelagerten Gegenständen ein Schaden von rund hunderttausend Franken.

Die Abklärungen durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich ergaben, dass es aufgrund eines Defekts an der Holzheizung zum Feuer gekommen war.


Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Stefan Oberlin

 

 

Zurück zu Medienmitteilungen