Zürichsee: Interkantonale Fischereikontrolle

13.04.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Im Rahmen einer koordinierten Aktion hat die Kantonspolizei Zürich zusammen mit der Schwyzer Polizei und Fischereiaufsehern aus den Kantonen Zürich, Schwyz und St. Gallen am Samstagmorgen (13.4.2019) auf dem Zürichsee 87 Fischer kontrolliert. Fünf Personen wurden verzeigt.

Während mehreren Stunden kontrollierten die Seepolizisten zusammen mit den Fischereiaufsehern die Fischer auf dem See und an den Ufern. Überprüft wurden Patente, die Ausrüstung sowie die Fänge. Drei Fischer wurden wegen Widerhandlung gegen das Fischereigesetz an das Statthalteramt verzeigt. Zwei Bootsführer welche mit ungenügendem Rettungsmaterial auf dem See waren und damit gegen das Binnenschifffahrtsgesetz verstiessen, wurden ebenfalls zur Anzeige gebracht.


Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Stefan Oberlin
 

Zurück zu Medienmitteilungen