Binz: Drei verletzte Personen bei Brand in Flarzhaus

20.11.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Brand Flarzhaus Binz

Beim Brand in einem Flarzhaus haben sich in der Nacht auf Mittwoch (20.11.2019) in der Binz (Gemeindegebiet Maur) drei Personen verletzt. Am Gebäude entstand hoher Sachschaden.

Kurz vor Mitternacht ging bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung Zürich die Meldung ein, dass es in einem vierteiligen Flarzhaus brennen würde. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Maur evakuierten umgehend alle 17 Bewohner des Gebäudes. Der Im Parterre ausgebrochene Brand konnte durch die Feuerwehr erfolgreich bekämpft und das Übergreifen der Flammen auf die übrigen Wohnungen verhindert werden. Von den drei Bewohnern der betroffenen Wohneinheit mussten zwei Männer im Alter von 22 und 41 Jahren wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in Spitalpflege gebracht werden. Der dritte, ein 63-jähriger Mann, wurde vor Ort durch den Rettungsdienst medizinisch betreut.

Die Brandursache wird vom Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.
Durch das Feuer entstand einen Sachschaden in der Höhe von rund hunderttausend Franken.

Neben der Kantonspolizei Zürich und der Feuerwehr Maur standen die Staatsanwaltschaft See/Oberland, die Kommunalpolizei Meilen, die Feuerwehr Zollikon mit einer Autodrehleiter sowie drei Rettungswagen von Schutz & Rettung Zürich und je ein Rettungswagen von den Spitälern Uster und Männedorf im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Florian Frei

Bilddownload nur mit Quellenangabe KapoZH

Zurück zu Medienmitteilungen