Bezirk Uster: Drei Verhaftungen bei Baustellen- und Gewerbekontrollen

10.05.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagnachmittag (9.5.2019) im Bezirk Uster bei Baustellen- und Gewerbekontrollen drei Personen verhaftet. Diese haben sich alle rechtswidrig in der Schweiz aufgehalten. Zwei der Verhafteten sind zudem einer nicht bewilligten Arbeit nachgegangen.

Zwischen 13.30 und 18.00 Uhr kontrollierten Kantonspolizisten zusammen mit zwei Inspektoren des Amts für Wirtschaft und Arbeit (AWA) diverse Baustellen sowie Gewerbebetriebe in Uster und Mönchaltdorf. Dabei entdeckten sie drei irakische Staatsangehörige, die sich illegal in der Schweiz aufhielten. Zwei von ihnen gingen zudem einer nicht bewilligten Arbeit nach. Sie wurden verhaftet und der Staatsanwaltschaft See/Oberland zugeführt. Bei den drei Festgenommenen handelt es sich um Männer im Alter von 25 bis 32 Jahren.

Weiter wurden vier Arbeitgeber wegen Verstössen gegen die Meldepflicht von Arbeitnehmern an das Statthalteramt Uster verzeigt. Ausserdem kontrollierten die Polizisten vier Personen, welche zur Zustellung von Strafbefehlen im Fahndungssystem ausgeschrieben waren. Ihnen konnte diese Dokumente ausgehändigt werden. Insgesamt überprüften die Funktionäre rund 120 Personen.

Die Inspektoren des AWA stellten zudem weitere Anhaltspunkte für Verstösse in den Bereichen Sozialhilfeabgaben und Steuern fest, welche nun vertiefte Abklärungen nach sich ziehen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Rebecca Tilen

Zurück zu Medienmitteilungen