Opfikon: Mutmassliche Betäubungsmittelhändler verhaftet

14.05.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Sichergestelltes Betäubungsmittel und Bargeld

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montagmittag (13.5.2019) in Glattbrugg (Gemeinde Opfikon) drei mutmassliche Betäubungsmittelhändler festgenommen und insgesamt 22 Kilogramm Marihuana sowie mehrere zehntausend Franken Bargeld sichergestellt.

Kurz vor 11.30 Uhr kontrollierten Fahnder der Kantonspolizei Zürich zwei Personen, welche in einer Tiefgarage in Glattbrugg mit dem Umladen einer Tasche beschäftigt waren. Die Kontrolle dieser Tasche führte zirka drei Kilogramm Marihuana zutage. Zudem trug einer der beiden Männer mehrere tausend Franken Bargeld auf sich. Bei den anschliessend durchgeführten Hausdurchsuchungen an den Wohn- und Aufenthaltsorten der beiden 23 und 24-jährigen Männer in den Bezirken Bülach und Zürich stellten die Ermittler weitere 19 Kilogramm Marihuana sowie mehrere zehntausend Franken Bargeld sicher.

Die beiden Männer mit schweizerischer und portugiesischer Staatsbürgerschaft, sowie die 24-jährige, deutsche Wohnungsmieterin, in deren Wohnung die 19 Kilogramm Marihuana lagerten, wurden verhaftet und der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Ralph Hirt
 

Bilddownload nur mit Quellenangabe Kapo ZH

Zurück zu Medienmitteilungen