Meilen: E-Bikelenker bei Unfall verletzt

19.05.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Verkehrsunfall Meilen

Bei einem Unfall zwischen einem Personenwagen und einem E-Bike hat sich der Zweiradlenker am Samstagnachmittag (18.5.2019) in Meilen mittelschwere Verletzungen zugezogen.

Gegen 17.40 Uhr fuhr ein 74-jähriger Mann mit seinem Personenwagen auf der Dorfstrasse Richtung Zürich und bog bei der Kirchgasse nach links ab. Aus noch ungeklärten Gründen kollidierte er im Kreuzungsbereich mit einem auf der Dorfstrasse Richtung Bahnhof fahrenden 51-jährigen E-Bikelenker. Durch den Aufprall des Zweiradfahrers auf dem Fahrzeug sowie auf dem Boden zog er sich mittelschwere Verletzungen zu. Er musste mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen werden.

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht bekannt. Sie wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland abgeklärt.
Wegen des Unfalls musste der betroffene Strassenabschnitt für den Durchgangsverkehr rund zwei Stunden beidseitig gesperrt werden.
Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehren Meilen und Männedorf-Uetikon, ein Rettungswagen des Spitals Männedorf, ein Rettungshelikopter sowie der zuständige Staatsanwalt im Einsatz.
Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Florian Frei

Bilddownload nur mit Quellenangabe Kapo ZH

Zurück zu Medienmitteilungen