Wangen-Brüttisellen: Zwei Verletzte nach Selbstunfall

09.06.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Unfallstelle

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen sind am Samstagabend (8.6.2019) in Wangen bei Dübendorf (Gemeinde Wangen-Brüttisellen) zwei Personen schwer verletzt worden.

Gegen 21 Uhr fuhr eine 24-jährige Frau mit ihrem Personenwagen auf der Wangenstrasse von Dübendorf Richtung Autobahn. Ausgangs einer Linkskurve kam das Auto auf der Weidstrasse aus bislang unbekannten Gründen rechts von der Strasse ab und prallte heftig gegen einen Baum. Die Lenkerin sowie ihr 28-jähriger Beifahrer mussten von der Feuerwehr aus dem stark beschädigten Auto geborgen werden. Mit schweren Verletzungen wurden die zwei Fahrzeuginsassen mit einem Rettungswagen sowie einem Rettungshelikopter ins Spital gebracht. Wegen des Unfalls mussten die Wagen- und Weidstrasse für rund drei Stunden gesperrt werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehren Dübendorf-Wangen-Brüttisellen und die Stützpunktfeuerwehr Wallisellen, Patrouillen der Stadtpolizeien Dübendorf und Effretikon, zwei Rettungswagen von Schutz & Rettung und des Spitals Uster mit einem Notarzt sowie ein Rettungshelikopter der REGA im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Marc Besson

Downloadbild nur mit Quellenangabe KAPO Zürich verwenden

Zurück zu Medienmitteilungen