Rafz: Velolenker bei Kollision mit Personenwagen tödlich verletzt

12.06.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Verunfalltes Fahrrad

Bei einer Kollision zwischen einem Fahrradlenker und einem Personenwagen hat sich der Zweiradfahrer am Mittwochnachmittag (12.06.2019) in Rafz tödliche Verletzungen zugezogen.

Gemäss ersten Erkenntnissen fuhr ein 85-jähriger Mann gegen 15 Uhr mit seinem E-Bike auf dem Radweg entlang der Rüdlingerstrasse Richtung Flaach. Bei der Kreuzung Nackemerwäg hielt er an, um die Strasse zu überqueren. Aus zurzeit nicht bekannten Gründen kam es zur Kollision mit einem in Richtung Flaach fahrenden Personenwagen. Dabei zog sich der Mann schwerste Verletzungen zu. Trotz sofortiger Rettungsmassnahmen verstarb er noch auf der Unfallstelle. Die 60-jährige Automobilistin blieb unverletzt.

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich sowie durch die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Rega, ein Ambulanzteam des Spitals Bülach sowie ein Notfallseelsorger im Einsatz.

Wegen des Unfalls wurde der Abschnitt ab Ein-/Ausfahrt der Autostrasse bis Rüdlingen für rund drei Stunden gesperrt. Durch die Feuerwehr Rafz-Wil wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Carmen Surber

Zurück zu Medienmitteilungen