Wald: Fussgängerin bei Verkehrsunfall verletzt - Zeugenaufruf

30.06.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Übersichtsaufnahme Unfallstelle in Wald

Bei einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einer Fussgängerin hat sich die ältere Frau am Samstagabend (29.06.2019) in Wald schwere Verletzungen zugezogen.

Gegen 20.50 Uhr fuhr ein 39-jähriger Automobilist auf der Laupenstrasse Richtung Wald. Auf Höhe der Bushaltestelle Nordeck kam es aus zurzeit nicht geklärten Gründen zu einer Kollision mit einer 79-jährigen Fussgängerin welche sich auf dem Fussgängerstreifen befand. Die Frau zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungshelikopter der Rega ins Spital geflogen.

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich sowie die Staatsanwaltschaft See/Oberland untersucht.

Wegen des Unfalls musste die Laupenstrasse gesperrt werden; durch die Verkehrsgruppe der Feuerwehr Wald wurde eine Umleitung eingerichtet.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, 044 938 30 10, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Carmen Surber

Zurück zu Medienmitteilungen