Pfäffikon ZH: Fussgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Zeugenaufruf

08.07.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Unfallstelle

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Lastwagen ist am Montagvormittag (8.7.2019) in Pfäffikon eine Fussgängerin schwer verletzt worden.

Ein 19-jähriger Mann fuhr kurz nach 11 Uhr mit einem Anhängerzug auf der Kempttalstrasse Richtung Hinwil. Vor der Einmündung der Obermattstrasse überquerte eine Fussgängerin mit einem Kinderwagen die Strasse auf einem Fussgängerstreifen. Aus bislang nicht bekannten Gründen kam es zur Kollision zwischen dem Lastwagen und der 54-jährigen Frau. Diese erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. Der Kinderwagen sowie das Kind wurden nicht vom Fahrzeug erfasst. Wegen des Unfalls musste die Kempttalstrasse für über drei Stunden gesperrt werden; die Feuerwehr signalisierte eine Umleitung.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Pfäffikon, ein Rettungswagen des Spitals Uster sowie ein Rettungshelikopter der Rega im Einsatz.

Zeugenaufruf:
Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, Telefon 044 938 30 10, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Marc Besson
 

Downloadbild nur mit Quellenangabe KAPO Zürich verwenden

Zurück zu Medienmitteilungen