Greifen- und Pfäffikersee: Fischerei-Kontrollen durchgeführt

29.07.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Am Freitagabend (26.07.2019) wurden am Greifen- sowie Pfäffikersee Fischerei-Kontrollen durchgeführt. Es wurden insgesamt 45 Personen überprüft.

Die Kantonspolizei Zürich hat am 26.07.2019 zwischen 18 Uhr und Mitternacht in enger Zusammenarbeit mit den Greifensee-Rangers Fischerei-Kontrollen durchgeführt. Der Schwerpunkt lag jeweils bei der Einhaltung des Fischereigesetzes sowie der Beachtung der Regeln für die Naturschutzzone.

Insgesamt wurden 45 Personen kontrolliert. Im Allgemeinen konnte den Fischern ein gutes Zeugnis ausgestellt werden. Es wurden lediglich vier Personen wegen Widerhandlungen gegen das Fischereigesetz beim zuständigen Statthalteramt zur Anzeige gebracht. Sie benutzten einen verbotenen Kunstköder mit Drillings- und Widerhaken (siehe Bild). Zudem wurde ein Verstoss gegen das Tierschutzgesetz und ein Verstoss gegen die Leinenpflicht bei Hunden registriert. Alle anderen hielten sich an die geltenden Gesetze.

Im Rahmen der Kontrolle konnten die Polizisten der Kantonspolizei Zürich zudem einem Mauersegler helfen, welcher auf einem Kiesweg landete und nicht mehr aus eigener Kraft starten konnte.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Florian Frei
 

Zurück zu Medienmitteilungen