Uster: Frontalkollision fordert drei Verletzte

19.08.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Verkehrsunfall in Uster - Aathalstrasse

Bei einem frontalen Zusammenstoss zweier Personenwagen sind am Montagmorgen (19.08.2019) in Uster drei Personen verletzt worden.

Um 09.20 Uhr fuhr ein 68-jähriger Personenwagenlenker auf der Aathalstrasse Richtung Aathal. In einer leichten Linkskurve kam es aus zurzeit unbekannten Gründen zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug einer 20-jährigen Lenkerin. Die beiden Lenkenden sowie die 68-jährige Beifahrerin des in Richtung Aathal fahrenden Autos wurden mit unbekannten Verletzungen ins Spital gefahren. Wegen des Unfalls musste die Aathalstrasse zwischen Aathal und Oberuster für mehrere Stunden gesperrt werden.

Nebst der Kantonspolizei Zürich stand die Rettungssanität im Einsatz. Die grossräumige Umleitung des Verkehrs wurde durch die Feuerwehren von Uster, Wetzikon, Volketswil und Pfäffikon umgesetzt.

Die genaue Unfallursache wird durch die Staatsanwaltschaft in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Werner Schaub

Zurück zu Medienmitteilungen