Bezirk Meilen / Uster: Verkehrskontrollen führen zu 22 Strafanzeigen

31.08.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf den Samstag (31.8.2019) in den Bezirken Meilen und Uster verkehrspolizeiliche Kontrollen durchgeführt. Dabei mussten 22 Personen wegen unterschiedlicher Delikte zur Anzeige gebracht werden.

Während rund acht Stunden kontrollierten Kantonspolizisten in den Bezirken Meilen und Uster den Verkehr. Die Kantonspolizei Zürich musste 22 Personen zur Anzeige bringen. Acht Fahrzeuglenker fuhren unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmittel. Wobei einer auch gegen das Betäubungsmittelgesetz verstiess und sich ein zweiter zusätzlich wegen eines begangenen Selbstunfalls verantworten muss. Vier Lenker eines Fahrdienstvermittlers verstiessen gegen die Arbeits- und Ruhezeit. Fünf Personen handelten aufgrund diverser Verstösse wider das Strassenverkehrsrecht.

Weiter mussten acht Ordnungsbussen, zwei Beanstandungsrapporte wegen leichter, technischer Mängel am Fahrzeug sowie ein Aufgebot zur technischen Nachprüfung beim Strassenverkehrsamt erstellt werden.

Neben der verkehrspolizeilichen Kontrolle stellten die Polizisten eine zur Fahndung ausgeschrieben Person fest und erledigten die Ausschreibungsgründe vor Ort.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Florian Frei

Zurück zu Medienmitteilungen